Home
Trauer
Kindergartenjubiläum
Konfirmation 2016
Konfikurs 2016-17
Peterskirche
Ostern kommt
Impressum
Sitemap
Kontakt

Wir feiern unseren Kindergarten "Unterm Regenbogen": Sa., 24.-So., 25. September 2016

Evangelische Kirchengemeinde und politische Gemeinde feiern in diesem Jahr vom 24. bis 25. September das zehnjährige Jubiläum unseres Kindergartens „Unterm Regenbogen“ im neuen, wegweisenden Kindergartengebäude. 
 

Das Jubiläumsprogramm:

 

Zum Kindergartenfest präsentiert der Kindergarten sein neues Logo

 

Die großzügige Unterstützung unseres Kindergartenjubiläums durch Spender und die Gemeinde Gutach verschaffte uns die Möglichkeit mit der Gestaltung von Einladungskarte, Flyer, Plakat und vor allem: einem einzigartigen Logo, einen professionellen Grafiker zu beauftragen.
Als Kindergartenvater stellte Hans-Jörg Haas seine Kreativität zu sehr günstigen Bedingungen zur Verfügung.
Wir danken ihm dafür und freuen uns sehr dass wir Ihnen zum Fest unser neues Logo präsentieren können!

 

Zauberei, Comedy und Kindertheater mit Clown Harry Zapp


Zum Beginn unseres Festes, am Samstag, um 17 Uhr, und zum Abschluss, am Sonntag, um 16:30 Uhr, zeigt Harry Zapp rasante Geschichten zum Zuhören, Zuschauen und Mitfiebern!
Augenblicke mit aberwitzigen Momenten, entzückend verrückten Tricks und zauberhaften Geschichten.
Ein Programm für große, kleine mittelkleine und noch nicht große Menschen!
Eine Einmannshow voll FUNtastischer Zaubertricks und gespickt mit einer doppelten Portion sichtbarer guter Laune!


Kulinarische Leckerbissen

Zugunsten des Kindergartens verzichtet die Kirchengemeinde in diesem Jahr auf ihr beliebtes Schlachtfest.
Trotzdem braucht niemand auf die kulinarischen Leckerbissen von Hans Wöhrle verzichten! Die Hausmacher Bratwürste zum Bratwurstvesper am Samstag, 24. September, ab 18 Uhr stammen von ihm. Zudem verkauft die Freiwillige Feuerwehr Flammkuchen und der Striebeleverein Striebele - beides zugunsten des Kindergartens. Vielen Dank!
Bei der großen Auswahl ist für jeden etwas dabei!

 


Spass, Anregung und Unterhaltung für Familien: Workshops, 25.09., 14:30 Uhr und 15:30 Uhr

 


Die Workshops finden zu Themen statt, die die Arbeit im Kindergarten mit dem Leben in Ihren Familien verbinden. Sie können am Sonntagnachmittag zwei Mal wählen. Nur der Workshop "Natur entdecken" kann nur um 14:30 Uhr gewählt werden. Er findet im Wald statt und nimmt die gesamte Zeit bis zum Abschluss 16:30 Uhr in Anspruch. 

Natur entdecken, Frank Werstein, Förster
Gemeinsam Musik machen, Susanne Lotz, die Traumausstatter Freiburg
Entdeckungsreise in der Bibel, Susanne Betz, RPI-Baden
Gesund und lecker Essen, Mandy Finkbeiner; Kindergarten
Miteinander Werken, Lothar Gebele, Zimmerei Gebele
Mit den Kleinsten singen und tanzen, Sina Jachimovski, Musikschule Offenburg
Gemeinsam Turnen, Silke Endres, Badischer Turnbund; Brigitte Heinzmann, TuS
Theater spielen, Jürgen Weber, Cala-Theater
Miteinander Kunst gestalten, Andrea Schiekofer-Grau und Katrin Harter, Kindergarten

Wir danken der Amanda und Erich Neumayer-Stiftung, dass sie uns mit ihrer großzügigen Förderung den Großteil unseres vielseitigen Programms ermöglicht!
Dem Förderverein für Kinder und Jugendliche und der Gemeinde Gutach danken wir für die Unterstützung bei der Vorbereitung und Durchführung!
Jetzt wünschen wir uns allen ein schönes Fest!
Mirko Diepen

 

Comeback für Noah. Eine sintflutartige Komödie mit Jürgen Weber. Samstag, 24. September, 20 Uhr

Als Kirchengemeinde freuen wir uns sehr zum Jubiläum unseres Kindergartens zusammen mit der politischen Gemeinde zu einem humorvollen und anregenden Programm einladen zu können!
Die Amanda und Erich Neumayer-Stiftung, die unseren Kindergarten immer wieder großzügig unterstützt hat, macht es möglich, dass wir alle Veranstaltungen ohne Kosten anbieten können - aber gerne gegen Spende.
Am Samstagabend ist unser Höhepunkt die Komödie "Comeback für Noah" des Cala-Theaters Freiburg (http://www.cala-theater.de/, vormals Galli-Theater), die anhand der bekannten biblischen Figur Noah ganz aktuelle Themen humorvoll zur Sprache bringt:

„‚Wissen Sie, was später mal auf meinem Grabstein stehen wird? Da wird stehen: Hier liegt Noah. Der Mann, der mit der größten Katastrophe der Menschheit spielend zurecht gekommen ist. Aber nicht mit seiner Frau.'

Noah, angepasster Durchschnittsbürger und Winzer von Beruf, hat sich zuhause sein Refugium eingerichtet und träumt davon, wieder den Auftrag von Gott zu bekommen, eine Arche zu bauen. Immerhin ist die Menschheit schon wieder ziemlich verdorben und es wird Zeit für eine neue Sintflut! Wer würde nicht die Gelegenheit nutzen, um aus seinem grauen Alltag auszubrechen und das Abenteuer direkt unter der Haut zu spüren?! Vor allem wenn es ein göttlicher Auftrag ist! Und dann ist es soweit: Der Bau beginnt und die Tickets sind zu verkaufen!

Jürgen Weber verkörpert den Noah brillant im Wechsel mit dem Auftrag erteilenden Gott und einer schrillen Ehefrau. Live Musik, Showeinlagen und jede Menge Humor machen dieses Solostück zu einem unterhaltsamen Abend mit biblischem Einblick.“

Text: Thomas Rau
Choreografie: Johannes Blattner
Dramaturgie: Tatjana Mayer/Jürgen Weber
Musikalische Begleitung: Eva Meyer
Urheber: Comeback für Noah von Thomas Rau. Die Rechte liegen beim Cantus Verlag.
(Foto: Jörg Breidenbach)

 

 

KinderReich: Energie. Familiengottesdienst auf dem Gelände des Sägewerk Moser, Säge 1, So., 24. Juli, 10 Uhr

Strom kommt nicht nur aus der Steckdose!

Wie schon bei den anderen Gottesdiensten der Reihe "KinderReich" hatten sich auch am 24. Juli Kinder und Erwachsene auf den Weg gemacht, um im Gottesdienst einen Lebensbereich zu erkunden, den sie jeden Tag so selbstverständlich nutzen, diesmal: Strom.

Familie Moser hatte eingeladen den Gottesdienst im Schatten einer Halle ihres Sägewerks zu feiern.

Groß und Klein nahmen die Gelegenheit gerne wahr und lauschten gebannt den Ausführungen von Ernst Eichin von der Entdeckung der Energie, ihrer Quellen und ihrer Wirkung, bis hin zur Erzeugung von Energie.

Mit anschaulichen Versuchen konnten die Kinder ausprobieren und nachvollziehen, wie es dazu kam, dass wir heute Strom aus Wasserkraft als Energiequelle nutzen können. Die größeren Kinder bastelten Wasserräder und konnten sie gleich vor Ort ausprobieren.

Im Anschluss an den Gottesdienst ließen sich die Besucher in einer lehrreichen Führung von Familie Moser zeigen, wie ihr großes Wasserkraftwerk an der Gutach funktioniert. Sie konnten sehen, wo das Wasser aufgestaut wird, wie die Fische durch einen Tunnel schwimmen können und so vor der Turbine geschützt bleiben. Im Generatorraum konnten sie hören, dass die Erzeugung von Strom - auch mit leisem Wasser - ganz schön laut ist.

Viele Gottesdienstbesucher blieben gerne noch etwas länger, um Bratwürst und Getränke zu genießen, Fragen an die Fachleute zu stellen und sich auszutauschen. Im Namen der Kirchengemeinde dankte Pfarrer Mirko Diepen Ernst Eichin und der Familie Moser für diesen anregenden und lehrreichen Gottesdienst.

 

 

 

Jung und Alt fanden sich im Schatten der Halle ein und nahmen interessiert Anteil an den Ausführungen Ernst Eichins.

 

 

Immer wieder konnten die Kinder bei Versuchen mitwirken.

 

Aufmerksam hörten die Besucher den Ausführungen von Herrn Moser zu.

 

Im Anschluss konnten noch weitergehende Fragen geklärt werden.

Ökumenischer Wandergottesdienst am Pfingstmontag - KinderReich: Natur. 16. Mai, 9:30 Uhr, Start im Kurpark Gutach

 

Kinder und Jugendliche wachsen in Gutach ganz selbstverständlich in einer wunderschönen Landschaft und mit der Natur auf.

Diesen Wandergottesdienst haben der Schwarzwaldverein, die katholische Kirchengemeinde mit Pfarrer Gerhard Koppelstätter und die evangelische Kirchengemeinde mit Pfarrer Mirko Diepen vorbereitet und durchgeführt.

Wir danken Gott für die schöne Landschaft des Schwarzwalds, in der er uns mit allem versorgt, was wir an Leib und Seele nötig haben.

Und wir erinnern uns daran, dass das gelingende Miteinander von Mensch und Natur nicht selbstverständlich ist. Wir halten uns vor Augen, was wir dazu beitragen können, dass das zerbrechliche Gleichgewicht des Lebens erhalten bleibt. 

Unser Förster, Frank Werstein hat Kindern und Erwachsenen spielerisch und humorvoll Flora und Fauna im Gutachtal nahe gebracht und vermittelt, was das Gleichgewicht des Lebens ausmacht.

Trotz Regen war der Gottesdienst sehr gut besucht. Der Abschluss mit Grillen fand im Gemeindehaus statt.

 

Bericht im Offenburger Tageblatt vom 18. Mai: http://www.bo.de/lokales/kinzigtal/oekumenischer-wandergottesdienst-unterm-regenschirm


 

Top