Home
Trauer
Lego-Stadt 2016
Verbindungen - Links
Reformationsjubiläum
Kindergartenjubiläum
Konfirmation 2016
Konfikurs 2016-17
Peterskirche
Ostern kommt
Impressum
Sitemap
Kontakt

"... da ist Freiheit: Bildung", So., 19.2., 18 Uhr, ev. Gemeindehaus Hausach, Abendgottesdienst mit Schuldekan Herbert Kumpf

Am Sonntag, 19. Februar, findet um 18 Uhr im evangelischen Gemeindehaus in Hausach, Eisenbahnstraße 58, in der Veranstaltungsreihe zur Reformation „da ist Freiheit“ ein Abendgottesdienst statt. Schuldekan Herbert Kumpf fragt, wie die Reformation die Bildung geprägt hat. Was wurde anders? Statt der Messe stand die Predigt im Mittelpunkt. Aber verstanden die Gläubigen dadurch die Bibel besser? Was lernten die Kinder in den neu eingerichteten Schulen? Verstanden sie den Katechismus, den sie lernen mussten? Und konnten jetzt die Evangelischen sich besser ein eigenes Urteil darüber bilden, zu was für einem Leben die Bibel befreit?
Oder prägten sich Glaubensinhalte eher durch die deutschen Kirchenlieder ein, die Martin Luther einführte und auch selbst dichtete? Waren es doch gerade die Lieder, die die Menschen im Alltag begleiteten, die sie auch singen konnten, wenn sie in Not kamen und wenn sie sich auf das Sterbebett legen mussten. So passt es gut zum Thema, dass Musik von Johann Sebastian Bach im Gottesdienst erklingen wird. Dóra Szilágyi spielt auf einer Barockgeige die vier Sätze seiner g-Moll-Sonate.

 

"Kindergartenkruste": ein Geschenk der Bäckerei Dorfbeck für den Kindergarten

Schon zum Zeitpunkt der Planung des neuen Kindergartengebäudes vor mehr als 10 Jahren unterstützte Familie Wöhrle vom Dorfbeck die Arbeiten und den Kindergarten großzügig: Brote wurden geschmiert, Vesper ausgeteilt und durch die eigens dafür kreirte "Kindergartenkruste" fleißig Spenden gesammelt.

Anlässlich des Kindergartenjubiläums im vergangenen Jahr erkundigte sich Karl-Heinz Wöhrle bei seinem Mehl-Lieferanten ob die Mehl-Amarant-Mischung noch zu haben sei - und sie war noch zu haben! So konnte der Dorfbeck mit den Festlichkeiten zum Jubiläum im September das damals schon begehrte Brot von Neuem backen. Mit einem Spendenanteil von 70 Cent für den Kindergarten wurde es in Gutach und den beiden Filialen Hornberg und Wolfach von September bis Dezember 2016 angeboten - und die Kunden kauften es sehr gerne! Manche legten noch eine Extraspende ins Sparschwein! 

In Gutach wurden etwa 320 Brote verkauft und Spendengelder von 225,80 € eingenommen. Die Wolfacher kauften ca. 270 Brote und trugen 192 € zu Gunsten des Kindergartens bei. In Hornberg wurden etwa 180 Brote verkauft und der Gutacher Kindergarten wurde mit 132 € unterstützt. Insgesamt kam der Betrag von 552,80 € zusammen, den die Familie Wöhrle noch überaus großzügig auf 1000 € aufrundete.

Bei der Spendenübergabe machten Elke und Karl-Heinz Wöhrle die Spende mit einem  großen, gebackenen Spendenscheck aus Hefeteig anschaulich und schmackhaft!

Die Anerkennung für den großen Einsatz, die Freude und die Dankbarkeit - und die Vorfreude auf das Verspeisen des "Schecks" entluden sich in tosendem Applaus von Erzieherinnen und Kindergartenkinder. Kindergartenleiterin Elisabeth Pasternack und Pfarrer Mirko Diepen staunten über den großen Betrag und bedankten sich herzlich.

Kurz nach der Spendenübergabe kam ein Junge von den "Großen" noch angerannt, um sich seinerseits für die großzügige Spende zu bedanken. Er hatte den Scheck in einem Bild festgehalten (s.u.).

 

Bibelpokal der Konfirmandengruppen im Kinzigtal

Schon seit einigen Jahren wird der Bibelpokal für die Konfigruppen im Kinzigtal als Wettbewerb rund um die Bibel von der Evangelischen Bezirksjugend unter der Leitung von Bezirksjugendreferenten Rainer Schnebel in der evangelischen Kirche in Haslach veranstaltet.

Wie schon den Jahren zuvor traten auch in diesem Jahr, am Mittwoch, 8. Februar, die Konfigruppen aus den Kinzigtalgemeinden Gengenbach, Zell am Harmersbach, Haslach, Hausach, Gutach, Hornberg und Schiltach gegeneinander an.

Lange Jahre schienen die bibelfesten Schiltacher Konfirmanden den Pokal für sich abonniert zu haben. Doch vor zwei Jahren, 2015, schafften es endlich auch einmal die Gutacher, die zuvor regelmäßig den letzten Platz belegt hatten, den Wanderpokal mit in die Gutacher Kirche zu nehmen.

Die Konfirmanden, die sich zum Teil schon von der Schule kennen, hatten sichtlich Spass an dem Event, bei dem sie in verschiedenen Disziplinen gegeneinander antraten.
Zum Schluss bekamen die Gruppen Urkunden mit, die sie an den denkwürdigen Tag erinnern sollen. Die Gutacher belegten diesmal einen guten dritten Platz.

"... da ist Freiheit: Davon ich singen und sagen will", So., 22.01.2017, 18 Uhr, Ev. Gemeindehaus Hausach, Singgottesdienst mit Bezirkskantor Traugott Fünfgeld

Bezirkskantor Traugott Fünfgeld

 

(Hausach) Zu einem Singgottesdienst mit dem Offenburger Bezirkskantor Traugott Fünfgeld laden die Evangelischen Kirchengemeinden Hausach und Gutach herzlich ins Evangelische Gemeindehaus nach Hausach ein.

Im kommenden Jahr gedenken die evangelischen Kirchengemeinden mit Veranstaltungen und Gottesdiensten der Reformation vor 500 Jahren.

Für Martin Luther war die Kirchenmusik und das gemeinsame Singen einer der wichtigsten und prägendsten Bausteine der Kirche und der Gemeinden.

Pfarrerin Imker Diepen und Traugott Fünfgeld nehmen einige der Gedanke Luthers auf und gestalten gemeinsam einen Abendgottesdienst mit vielen Gemeindeliedern unter dem Motto „ … da ist Freiheit: Davon ich singen und sagen will“.

Der Gottesdienst findet statt am am Sonntag, dem 22. Jaunar um 18 h im Evangelischen Gemeindehaus in Hausach, Eisenbahnstraße 58.

Reformationsjubiläum 2017: „Wo der Geist des Herrn ist, da ist Freiheit!“ 1. Kor. 3,17

Wie viele evangelische Gemeinden feiern auch wir, Hausach und Gutach gemeinsam (Termine hier: Gutach und Hausach), das Reformationsjubiläum. Dabei wollen wir nicht nur in die Vergangenheit blicken, sondern vor allem Ausschau halten, inwiefern unsere Besinnung auf Geschichte und Grundlagen unseres Glaubens tragfähige Wege in eine ungewisse Zukunft bahnt.

Bitte beachten: Das ökumenische Gemeindefest in Hausach findet im Unterschied zur Angabe in der PDF-Datei am 9. Juli 2017 statt!

Einführung von Regionalkantorin Anna Myasoedova und Dank an bisherige Posaunenchorleiterin Helle Herrmann im Gottesdienst in Schiltach

 

 

Am Sonntag, 27. November wurde die langjährige Chorleiterin des Schiltacher Posaunenchors in großer Dankbarkeit verabschiedet. Sie bleibt Mitglied des Posaunenchors. Regionalkantorin Anna Myasoedova wurde in ihr Amt eingeführt, das auch die Leitung des Posaunenchors in Schiltach beinhaltet.

Musikalisch gestaltet wurde der Gottesdienst durch Bezirkskantor Traugott Fünfgeld an der Orgel und dem Posaunenchor Schiltach unter Leitung von Anna Myasoedova. Einsegnung und Predigt teilten sich die Verantwortlichen der beteiligten Gemeinden. Auf dem Bild (von links nach rechts): Traugott Fünfgeld, Offenburg, Pfarrerin Imke Diepen, Hausach, Pfarrer Thomas Krenz, Hornberg, Regionalkantorin Anna Myasoedova, Schiltach, Pfarrer Mirko Diepen, Kirchengemeinderatsvorsitzende Ursula Buzzi, Schiltach, Pfarrer Stefan Voß, Wolfach und Kirnbach.

Gemeindemitglieder aus allen Gemeinden nahmen rege Anteil am Gottesdienst und am anschließendem Empfang. 

Bilder: Annika Morgenstern, Schiltach.

Die neue Kantorin Anna Myasoedova stellt sich vor:

Liebe Leserinnen und Leser,
vor einigen Wochen bin ich nach Schiltach gezogen. Dort habe ich zum 1. Oktober meine Stelle als Kantorin mit regionalem Auftrag begonnen, mit Dienstsitz in Schiltach-Schenkenzell und Nebensitz in Gutach, dabei mit regionalem Auftrag für Wolfach, Kirnbach, Hausach und Hornberg.
Ich heiße Anna Myasoedova, bin 26 Jahre alt, komme ursprünglich aus Moskau und bin in der fünften Generation professionelle Musikerin.
In meiner Heimatstadt, habe ich an der Ippolitov-Ivanov-Universität das Studium von Musiktheorie und Musikwissenschaft mit den Nebenfächern Klavier und Chorleitung abgeschlossen.
Im Jahr 2009 bin ich nach Deutschland gekommen, um in Herford an der Hochschule für Kirchenmusik ein einjähriges Gaststudium zu machen. Es ist mir aber nach dem ersten Semester klar geworden, dass die Kirchenmusik mit all ihrer Vielseitigkeit genau das ist, was mir Freude macht und wo ich die beiden wichtigsten Teile meines Lebens (Musik und Glaube) miteinander verbinden kann.
So habe ich im Jahr 2014 mein B-Examen (Bachelor) und im Jahr 2016 das A-Examen (Master) abgelegt und habe mich entschieden in Deutschland zu bleiben und mich auf eine hauptamtliche Stelle zu bewerben.
Parallel zu meiner Studienzeit in Herford war ich in der evangelischen Kirchengemeinde „Herford-Mitte“ und in der Reformierten Kirchengemeinde Petri als Organistin und Chorleiterin tätig, wo ich viele Erfahrungen und Ideen in allen Bereichen des kirchenmusikalischen Lebens in der Gemeinde und mit der Gemeinde sammeln konnte.
Neben der Musik habe ich Freude am Reiten, Schwimmen und an Autos.
Ich freue mich auf die Zeit im Kinzigtal und auf die Begegnung mit Ihnen.

Ihre Anna Myasoedova (gesp. Miassojedowa)

 



Sie haben die Möglichkeit unsere Regionalkantorin an folgenden Terminen kennen zu lernen:


Donnerstag, 17. November, 19:45 Uhr, Probe der Regionalkantorei, Ev. Gemeindehaus Gutach (ab dann wöchentlich).
Sonntag, 27. November, 17 Uhr, Gottesdienst zur Einführung von Kantorin Anna Myasoedova, Ev. Kirche Schiltach.
Sonntag, 4. Dezember, 10 Uhr, Gottesdienst zum 2. Advent, Peterskirche Gutach, mit Anna Myasoedova an der Orgel.
Sonntag, 4. Dezember, 18 Uhr, Freies Advents- und Weihnachtsliedersingen, Ev. Gemeindehaus Gutach


Singt dem Herrn ein Lied der Freude! Do., 17.11., 19:45 Uhr

Die neue Regionalkantorei lädt Sie herzlich zum gemeinsamen Singen ein:
Uns zur Freude und Gott zum Lob werden wir traditionelle und moderne Lieder, kleine und größere Werke einstudieren und damit Gottesdienste und Konzerte in der Region gestalten.
Die Proben finden jeden Donnerstag von 19.45 bis 21.30 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Gutach (Langenbacherweg 13) statt, beginnend am 17.11.2016.
Am Samstagabend, 3. Dezember, 19 Uhr, gestalten wir den Jubiläumsgottesdienst in Schenkenzell musikalisch mit.
Geleitet wird die Kantorei von Regionalkantorin Anna Myasoedova.
Bei Fragen wenden Sie sich gerne direkt an Anna Myasoedova,unter Tel.: 0176-62446668, Email: kantorin@ekisch.de

Gemeinsam Singen: Regionalkantorei, Do., 17.11., 19:45 Uhr, Ev. Gemeindehaus Gutach, Langenbacherweg 13

 

Gott sei Dank: Ernte!


Vielen Dank allen, die in diesem Jahr zur Feier des Erntedankfestes am 2. Oktober beigetragen haben: Konfirmandinnen und Konfirmanden, Spender von Früchten von Feld und aus dem Garten, denen, die auch in diesem Jahr wieder den Altar so schön geschmückt haben, Trachtenkapelle und Gesangverein für die festliche musikalische Gestaltung und allen, die an der Gemeindeversammlung Teil genommen haben.

Besonders gefreut hat uns, dass im Festumzug und im Gottesdienst so viele rote Bollenhüte zu sehen waren, wie schon lange nicht mehr! Vielen Dank!

KinderReich: Energie. Familiengottesdienst auf dem Gelände des Sägewerk Moser, Säge 1, So., 24. Juli, 10 Uhr

Strom kommt nicht nur aus der Steckdose!

Wie schon bei den anderen Gottesdiensten der Reihe "KinderReich" hatten sich auch am 24. Juli Kinder und Erwachsene auf den Weg gemacht, um im Gottesdienst einen Lebensbereich zu erkunden, den sie jeden Tag so selbstverständlich nutzen, diesmal: Strom.

Familie Moser hatte eingeladen den Gottesdienst im Schatten einer Halle ihres Sägewerks zu feiern.

Groß und Klein nahmen die Gelegenheit gerne wahr und lauschten gebannt den Ausführungen von Ernst Eichin von der Entdeckung der Energie, ihrer Quellen und ihrer Wirkung, bis hin zur Erzeugung von Energie.

Mit anschaulichen Versuchen konnten die Kinder ausprobieren und nachvollziehen, wie es dazu kam, dass wir heute Strom aus Wasserkraft als Energiequelle nutzen können. Die größeren Kinder bastelten Wasserräder und konnten sie gleich vor Ort ausprobieren.

Im Anschluss an den Gottesdienst ließen sich die Besucher in einer lehrreichen Führung von Familie Moser zeigen, wie ihr großes Wasserkraftwerk an der Gutach funktioniert. Sie konnten sehen, wo das Wasser aufgestaut wird, wie die Fische durch einen Tunnel schwimmen können und so vor der Turbine geschützt bleiben. Im Generatorraum konnten sie hören, dass die Erzeugung von Strom - auch mit leisem Wasser - ganz schön laut ist.

Viele Gottesdienstbesucher blieben gerne noch etwas länger, um Bratwürst und Getränke zu genießen, Fragen an die Fachleute zu stellen und sich auszutauschen. Im Namen der Kirchengemeinde dankte Pfarrer Mirko Diepen Ernst Eichin und der Familie Moser für diesen anregenden und lehrreichen Gottesdienst.

 

 

 

Jung und Alt fanden sich im Schatten der Halle ein und nahmen interessiert Anteil an den Ausführungen Ernst Eichins.

 

 

Immer wieder konnten die Kinder bei Versuchen mitwirken.

 

Aufmerksam hörten die Besucher den Ausführungen von Herrn Moser zu.

 

Im Anschluss konnten noch weitergehende Fragen geklärt werden.

Ökumenischer Wandergottesdienst am Pfingstmontag - KinderReich: Natur. 16. Mai, 9:30 Uhr, Start im Kurpark Gutach

 

Kinder und Jugendliche wachsen in Gutach ganz selbstverständlich in einer wunderschönen Landschaft und mit der Natur auf.

Diesen Wandergottesdienst haben der Schwarzwaldverein, die katholische Kirchengemeinde mit Pfarrer Gerhard Koppelstätter und die evangelische Kirchengemeinde mit Pfarrer Mirko Diepen vorbereitet und durchgeführt.

Wir danken Gott für die schöne Landschaft des Schwarzwalds, in der er uns mit allem versorgt, was wir an Leib und Seele nötig haben.

Und wir erinnern uns daran, dass das gelingende Miteinander von Mensch und Natur nicht selbstverständlich ist. Wir halten uns vor Augen, was wir dazu beitragen können, dass das zerbrechliche Gleichgewicht des Lebens erhalten bleibt. 

Unser Förster, Frank Werstein hat Kindern und Erwachsenen spielerisch und humorvoll Flora und Fauna im Gutachtal nahe gebracht und vermittelt, was das Gleichgewicht des Lebens ausmacht.

Trotz Regen war der Gottesdienst sehr gut besucht. Der Abschluss mit Grillen fand im Gemeindehaus statt.

 

Bericht im Offenburger Tageblatt vom 18. Mai: http://www.bo.de/lokales/kinzigtal/oekumenischer-wandergottesdienst-unterm-regenschirm


 

Top